Meridiane im Körper

Bleichsucht

Die Eisenmangelanämie (früher in Bezug auf die Symptomatik als Chlorose oder Bleichsucht bezeichnet)  ist eine durch Eisenmangel verursachte und weltweit die häufigste Form der Anämie und wahrscheinlich auch die häufigste Mangelkrankheit überhaupt. Ihre Prävalenz wird auf ca. 600 Millionen Menschen weltweit geschätzt. Durch den Eisenmangel wird die Produktion des roten Blutfarbstoffes, des Hämoglobins, gestört. Menschen mit einer Eisenmangelanämie fühlen sich oft müde und schlapp und neigen zu einer blassen Gesichtsfarbe.

Die häufigsten Ursachen der Eisenmangelanämie sind Mangelernährungen und Blutungen. Ein Eisenmangel kann jedoch auch durch einen erhöhten Bedarf während des Wachstums oder im Rahmen einer Resorptionsstörung im Dünndarm entstehen. Oft sind neben einer zu niedrigen Aufnahme von Förderstoffen wie Vitamin C auch die Aufnahme von Hemmstoffen der Eisenaufnahme Ursache einer Anämie. Die Liste der Hemmstoffe umfasst beispielsweise Phytate (z. B. in Kleie, Erdnüssen, Hülsenfrüchten), Milchprodukte, Eier und Kaffee.

Folgende Symptome gelten als typisch:

Mögliche Heilungsmethoden:

  • Eisenhaltige Lebensmittel essen (Fleisch, Wurst, Schweineleber, Fisch, Hülsenfrüchte)
  • Rote Beete und Karotten in Saftform
  • Um die Aufnahme des dreiwertigen Eisens zu unterstützen, sollten die Lebensmittel mit Vitamin-C-haltigen Nahrungsmitteln (z.B Zitrone) unterstützt werden. Damit der Körper z.B. aus Haferflocken das Eisen besser herauslösen kann, hilft ein Glas Orangensaft. Ein Vollkornbrot wirkt besser, wenn dazu Rohkost konsumiert wird. Da Milchsäure die Eisenaufnahme unterstützt. ist z.B. Sauerkraut eine gute Ergänzung.
  • Brennnesseln gehören zu den Heilkräutern, die viel gutes Eisen enthalten und pur (im Salat), in der Suppe, als Smoothie oder Tee bei Mangelerscheinungen helfen können.

Alternativ dazu kann dir auch unser Zisano-Chip helfen. Einfach mit Hilfe eines kinesiologischen Tapes auf einen der entsprechenden Meridian-Punkte kleben und schon nach wenigen Minuten kannst du eine deutliche Verbesserung der Symptome wahrnehmen.