Meridiane im Körper

Hexenschuss, Lendenschmerzen (Lumbago)

Unter einem Hexenschuss, veraltet auch Albschoss, versteht die volkstümliche Sprache einen plötzlich auftretenden, stechenden (lanzierenden) und anhaltenden Schmerz insbesondere im Lendenwirbelbereich mit nachfolgenden Bewegungseinschränkungen; der medizinische Begriff lautet Lumbago oder lokales Lumbalsyndrom (von lat. lumbus „Lende“).

Lumbago umfasst alle Beschwerden, die auf degenerative und funktionelle Störungen der lumbalen Wirbelsäule zurückzuführen sind und deren Symptomatik vor allem auf den Lumbalbereich beschränkt ist. Dazu gehören sowohl der Hexenschuss mit seinem plötzlichen Beginn und schnellen Verschwinden als auch chronisch rezidivierende (wiederkehrende) Kreuzschmerzen. Die übliche Abkürzung LWS-Syndrom bezieht sich auf das Lendenwirbelsäulensyndrom.

Die typischen Symptome sind starke Schmerzen beim Aufrichten aus einer gebeugten Haltung. Die Schmerzen sind oft positionsabhängig. Zudem kommt es zu einer Verspannung der Rückenmuskulatur und zu Bewegungseinschränkungen im Rückenbereich. Ist die Brustwirbelsäule betroffen (Brustwirbelsäulensyndrom), kann auch die Atmung beeinträchtigt sein. Der Hexenschuss ist schmerzhaft, aber in der Regel harmlos. Folgende Symptome weisen jedoch auf möglicherweise schwererwiegende Ursachen hin:

  • Taubheitsgefühle
  • Lähmungen
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen beziehungsweise Stuhlgang
  • Ausstrahlen der Beschwerden in andere Körperbereiche

Alternative Heilmethoden:

  • Sanfte Bewegungen, um die verkrampfte Muskulatur zu lockern
  • Wärmekompressen auflegen
  • Spezielle Salben auftragen

Alternativ dazu kann dir auch unser Zisano-Chip helfen. Einfach mit Hilfe eines kinesiologischen Tapes auf einen der entsprechenden Meridian-Punkte kleben und schon nach wenigen Minuten kannst du eine deutliche Verbesserung der Symptome wahrnehmen.