Meridiane im Körper

Rheuma

Rheuma ist der Überbegriff für eine Vielzahl von Erkrankungen, die ganz unterschiedliche Ausprägungen und Krankheitsverläufe zeigen. Eine Heilung ist derzeit noch nicht möglich. Mithilfe unterschiedlicher Behandlungsformen können die Symptome jedoch meist gut unter Kontrolle gebracht werden.

  • Rheuma ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Sammelbegriff für über 400 verschiedene Erkrankungen, die sich vorwiegend im Bereich des Stütz- und Bewegungsapparates manifestieren.
  • Sie gehen überwiegend mit fließenden, reißenden oder ziehenden Schmerzen einher.
  • Von Rheuma sind vorwiegend ältere Personen betroffen, es erkranken aber auch Kinder und Jugendliche. Frauen sind häufiger betroffen als Männer.
  • Eine Heilung ist derzeit noch nicht möglich.
  • Mithilfe unterschiedlicher Behandlungsformen kann die Erkrankung jedoch unter Kontrolle gebracht werden.

 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Rheuma als Sammelbegriff für Erkrankungen, die überwiegend am Bewegungsapparat auftreten und fast immer mit Schmerz und häufig auch mit Bewegungseinschränkung verbunden sind. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von „Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises“.

Beinahe jeder vierte Österreicher ist von Rheuma betroffen, in der Gruppe der über 55-Jährigen sind es sogar 40%. Obwohl mehrheitlich ältere Personen erkranken, macht Rheuma auch vor Kindern und Jugendlichen nicht Halt: Jährlich erkranken in Österreich mehrere Hundert Kinder aller Altersstufen, insbesondere an Arthritis und Psoriasis-Arthritis. Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

Einteilung der rheumatischen Erkrankungen

Rheuma kann sich in ganz unterschiedlichen Verläufen und Ausprägungen zeigen. Rheumatische Erkrankungen betreffen vorwiegend den Bewegungsapparat (Gelenke, Wirbelsäule, Muskeln, Sehnen und Schleimbeutel), sie können sich aber auch in fast allen Organen manifestieren. So gibt es beispielsweise rheumatische Augenentzündungen, Rippenfellentzündungen, Herzmuskelentzündungen sowie rheumatische Entzündungen der Nieren, des Darmes oder der Gefäße.

 

Die bei rheumatischen Erkrankungen auftretenden Beschwerden sind abhängig davon, in welcher Form sich die Erkrankung zeigt. Zu den typischen rheumatischen Symptomen zählen:

Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen in Gelenken


Alternative Heilmethoden:

  • Einnahme pflanzlicher Mittel wie zB Löwenzahn, Brennesseln oder Birkenblätter
  • Arnika, Weihrauch, Teufelskrallenwurzel

 

Alternativ dazu kann dir auch unser Zisano Chip helfen. Einfach mit Hilfe eines kinesiologischen Tapes auf einen der entsprechenden Meridian-Punkte kleben und schon nach wenigen Minuten kannst du eine deutliche Verbesserung der Symptome wahrnehmen.